Eine kleine Larp Gruppe, von Schatzjäger, Söldner, Heiler, Wachleute und Nomaden. Unsere Gilde beläuft sich auf die Erhaltung von Weisheiten.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Die Weihe

Nach unten 
AutorNachricht
Fandir Evanor
Admin
Fandir Evanor

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 19.05.17
Alter : 32

Charakter der Figur
Name: Fandir von Evanor
Rasse: Beni geraut schie
Stand: Religionswart der Gilde

Die Weihe  Empty
BeitragThema: Die Weihe    Die Weihe  Icon_minitimeFr Mai 19, 2017 4:31 pm

١. Allgemeines

➤ Die Weihe der Hüter der Weisheit stellt den Übergang einer Person von ihrem alten Stand, in den Neuen da.
Außerdem ist es möglich, in Weihen neue Gruppen anzuerkennen, die mit der Weihe offiziell der Gilde unterstellt werden und somit Teil von dieser werden. Um eine Gruppe zu gründen, reicht der Antrag einer einzelnen Person, der die Gründungsmitglieder und der Rat zustimmen.
Auch die Anwesenheit bei der Weihe reicht eine einzelne Person, um die Gruppe zur Gründen.
Es gibt eine große oder klare Weihe; in der alle Voraussetzungen für eine Weihe erfüllt sind und somit alle Mitglieder der Gilde anwesend sind und teilnehmen, sowie die zu weihende Person oder Gruppe.

Des Weiteren gibt es eine kleine oder unklare Weihe, in der nur die 3 Gründungsmitglieder anwesend sind, zu weilen einige Mitglieder, so wie die zu weihende Person oder Gruppe; eine Notweihe, bei der nur eines oder 2 der Gründungsmitglieder anwesend sind, so wie die zu weihende Person oder Gruppe; und schließlich die inoffizielle Weihe, bei der die zu weihende Person oder Gruppe mit Erlaubnis der Gründungsmitglieder von einem Anderen anerkannten Mitglied geweiht wird.

٢ Der Sinn der Weihe


Der Sinn der Weihe ist es, die zu weihende Person allen Mitgliedern zu präsentieren, so wie den 3 Gründungsmitgliedern.
Sie muss in diesem Moment ihre Treue zu den Regeln, den Traditionen, der Gilde und ihrer Mitglieder schwören, so wie den Glauben der Hüter der Weisheit zumindest anerkennen als den Grundglauben der Gilde. Den Glauben selbst muss die Person nicht annehmen.

٣ Die Voraussetzungen der verschiedenen Weihen

➤ Für eine große oder klare Weihe muss von jedem Stand der Gilde mindestens ein Meister, ein Herold und ein Späher anwesend sein.
Sämtliche Gründungsmitglieder müssen teilnehmen.
Die Gilde darf sich nicht in einer Notsituation befinden, nicht in der Schlacht, einem Krieg oder im Kampf befinden und die Weihe ordentlich vorbereitet und vom Rat abgesegnet sein.

➤ Für eine kleine oder unklare Weihe müssen die 3 Gründungsmitglieder anwesend sein, es können weitere Mitglieder der Gilde anwesend sein, es stellt aber keine Voraussetzung da. Die Gilde darf sich nicht in einer Schlacht, Krieg oder Kampf befinden und die Weihe muss ordentlich vorbereitet sein. Die Segnung des Rates ist nicht von Nöten, wird aber angestrebt.

➤ Für eine Notweihe muss nur eins oder 2 der Gründungsmitglieder anwesend sein, weitere Mitglieder der Gilde müssen nicht anwesend sein.
Die zu Weihende Person und die Gründungsmitglieder müssen für eine Schlacht, einen Krieg oder Kampf entbehrlich sein, sollte sich die Gilde in einer solchen Situation befinden. Eine spärliche und notgedrungene Vorbereitung ist gestattet, der Rat muss diese Weihe nicht absegnen.

➤ Für eine inoffizielle Weihe muss lediglich die Erlaubnis der Gründungsmitlieder eingeholt werden und die Weihe von einem berechtigten, anerkannten Mitglied der Gilde ausgeführt werden. Die Mitglieder müssen die Weihe in einem Moment vollziehen, in der sie nicht in einer Schlacht, einem Krieg oder Kampf benötigt werden. Eine Vorbereitung ist nicht nötig, der Rat muss diese Weihung nicht absegnen.
Bei der Rückkehr zum Lager oder Hauptquartier muss die Person nach geweiht werden, mindestens mit einer kleinen Weihe, damit der Ritus auch danach als „Vollzogen“ gilt.

٤ Ablauf der verschiedenen Weihen

➤ Die klare oder große Weihe verlangt zu aller Erst einen Antrag vor dem Rat, so wie die Erfüllung aller Voraussetzungen der zu weihenden Person, um den Stand zu wechseln.

➤ Der Rat muss zusammen mit den Gründungsmitgliedern dem Antrag zustimmen und die Gildenmitglieder müssen über die Weihe informiert werden, um sich vorzubereiten.

➤ Der Rat und die Gründungsmitglieder müssen nun einen Ort ersuchen, an dem eine Weihe ungestört und fern ab von Außenstehenden abgehalten werden kann.

➤ Bevorzugte Orte sind: Höhlen und Wälder.

➤ Abgegrenzte Flächen, aber auch Räume können genutzt werden, wenn es keine andere Möglichkeiten gibt.

➤ Mindestens einen Tag vorher muss der Ort erwählt werden und die Uhrzeit und der Ablauf klar festgelegt werden.

➤ Die zu weihende Person oder die Gruppe müssen noch einmal vor dem Rat ihre Ziele vortragen und die letzten Unsicherheiten geklärt werden (Bei einer Gruppe zum Beispiel der Sinn und Nutzen, ihr Wappen, ihr Lied und die benötigten Räumlichkeiten und Werkzeuge. Bei Personen, wie zum Beispiel einem Meister, der Titel und das Wappen).

➤ Vor dem nächsten Schritt ist nun sicher zu gehen, dass jeder, der an der Weihe teilnimmt, auch die dafür vorgesehene Gewandung trägt.

➤ Sobald die Sonne untergeht, gibt es ein „letztes Mahl“ für die Person oder Gruppe, die geweiht werden soll, dabei soll darauf geachtet werden, dass sie zwar während der Mahlzeit noch mit allen Reden dürfen, nach Beenden der Mahlzeit jedoch keine verbale Kommunikation zwischen der Person bzw. Gruppe und den Mitgliedern mehr stattfinden darf.

➤ Sobald es vollständig Dunkel geworden ist, wird die Person bzw. Gruppe zum Ort der Weihe geführt, die Mitglieder finden sich dort vorher ein.
Sie sollen dort Spalier bilden, je nach dem, wer geweiht wird, stehen entweder die Späher, Herolde, Meister, Großmeister oder Ratsmitglieder in
der 1. Reihe.

➤ Nun sollen die Gründungsmitglieder ihre Positionen einnehmen und die 1. Strophe des Liedes der Weihe anstimmen.

➤ Die zu weihende Person oder Gruppe soll sich zeitgleich jenseits der Lichtkegel, am Anfang des Spaliers einfinden.

➤ Am Ende des Liedes soll sie durch das Spalier hindurch vortreten, zu den Gründungsmitgliedern.

➤ Nun soll es der Befragung nach kommen.

➤Die Fragen, die beantwortet werden müssen, sind:
Name (Bei Gruppen, der Name jedes Einzelnen)

➤ Der Stand, in den man aufgenommen werden möchte (Bei Gruppen muss abwägt werden, ob sich der Stand einer Person verändert, da meist nur ein Meister ernannt werden muss. Dieser muss vortreten)

➤ Die Kunst, die man erlernt oder erlernt hat (Bei Gruppen; welchen Sinn die Gruppe hat, welche Aufgabe)

➤ Nun muss erfragt werden, ob diese Bitte sich mit der Tradition und dem Glauben über einbringen lässt.
Ist dem so, genehmigen die Gründungsmitglieder die Bitte und der Schwur und der Eid müssen geleistet werden.

➤ Danach verleiht der Traditionswart den Stand, wenn nötig auch Wappen und Titel.

➤Mit Beginn des Liedes des Standes muss der Neugeweihte sich in das Spalier einreihen und mitsingen.

➤ Nach Beendigung des Liedes, wird der Stand von den Gründungsmitgliedern ermahnt, einig zu sein und stets gerecht zu bleiben.

➤ Danach werden die letzten 2 Strophen des Liedes der Weihe gesungen.

➤Dann erklären die Gründungsmitglieder die Weihe für beendet.

Alle Anderen Weihen sollten versuchen, diesem Standard so gut es geht nach zu kommen.
Ein Beispiel Skript, wie ein Weihe zum Meister und dem Gründen einer Gruppe aussehen sollte, findet sich hiernach:

Die Weihe  E3e4a8-1495204573

Gründungsmitglieder

Fandir
Dachs
Mav

Die 3 Gründungsmitglieder nehmen ihre Stellung zwischen den Fackeln vor dem Banner ein. Wenn sie ihre Stellung bezogen haben und bereit sind, singen sie das Lied der Weihe

1. Strophe
Mav tritt von der Dunkelheit ins Licht der Fackeln, aber nicht in den Kreis der Fackeln

Gründungsmitglied: Wie ist dein Name?
Mav: Name des Charakters

Gründungsmitglied: Was ist dein Begehr?
Mav: Ich möchte ein Meister in eurer Gilde werden.

Gründungsmitglied: Was noch?
Mav: Ich möchte eine Heer von Kriegern gründen, ganz in den Diensten der Gilde.

Gründungsmitglied: Wie soll der Name eures Heeres sein?
Mav: Nennt den Namen der Gruppe

Gründungsmitglied: Traditionswart, ist dieser Name unserer Tradition würdig und noch nicht belegt?
Dachs: Der Name Name der Gruppe ist noch nicht belegt und unserer Traditionen würdig.

Gründungsmitglied: Religionswart, ist dieser Name kein Spott gegen unseren Glauben und nach diesem noch nicht belegt?
Fandir: Der Name Name der Gruppe ist noch nicht belegt und kein Spott gegen unseren Glauben.

Gründungsmitglied: Name des Charakters Wir haben deine Bitte zur Gründung eines Heeres im Dienste unserer Gilde als würdig befunden und erklären sie für angenommen.
Dachs: Das Wappen des Heeres soll Wappen der Gruppe sein.

Gründungsmitglied: Was ist deine Meisterkunst?
Mav: Ich bin ein Meister der Kriegskunst.

Gründungsmitglied: Wo hast du deine Meisterkunst bewiesen?
Mav: Ich habe meine Meisterkunst vor dem hohen Rat der Gilde der Hüter der Weisheit bewiesen und wurde als würdig befunden.

Gründungsmitglied: Traditionswart, spricht eine der Traditionen gegen die Aufnahme von Name des Charakters in den Stand der Meister?
Dachs: Name des Charakters ist von den Traditionen her ein rechtmäßiger Anwärter auf den Meisterstand.

Gründungsmitglied: Religionswart, spricht unser Glaube gegen die Aufnahme von Name des Charakter in den Stand der Meister?
Fandir: Name des Charakters ist vom Glauben her ein rechtmäßiger Anwärter auf den Meisterstand.

Gründungsmitglied: Name des Charakters, wir haben dich für würdig erkannt, den Meisterstand beizutreten. Trete vor, lege deine Hand auf unser Gesetzbuch und leiste den Schwur.
Mav: Ich schwöre, unseren Gesetzen Folge zu leisten.

Dachs: Trete vor, lege deine Hand auf unser Traditionsbuch und leiste den Schwur.
Mav: Ich schwöre, unsere Traditionen zu ehren.

Fandir: Trete vor, lege dein Hand auf unser Gebetsbuch und leiste den Schwur.
Mav: Ich schwöre, die Religion zu respektieren.

Dachs: Leiste nun den Eid der Meister.
Mav: Ich schwöre, in Vertrauen auf Imuits Hilfe (alternativ: bei meiner Ehre), nach unseren Idealen zu leben, dem allgemeinen Wohl und unserer Gilde zu dienen und stets nur mein Bestes zu geben.

Dachs: Name des Charakters, hiermit sollst du bekannt sein als Name des Charakters mit Titel. Dein Wappen soll Wappen des Charakters sein und man soll wissen, dass du ein Meister der Kriegskunst bist, Meister der Name der Gruppe. Es steht dir zu, Anwärter und Späher auszubilden, ihnen und den Herolden deines Heeres zu befehlen, ihre Dienste zu planen und sie in die Schlacht zu führen. Du bist verantwortlich für die Würde deiner Fahne, die Gesundheit deiner Untergebenen und die Ausbildung deines Gefolges. Halte dich an deinen Eid und deinen Schwur.


Lied der Meister
Letzten 2 Strophen des Liedes der Weihe
Die 3 Gildenmitglieder erklären die Weihe für beendet

Für vergrößerung, Bild klicken.

Die Weihe  7l3-1-3426
Nach oben Nach unten
http://hueter-weisheit.forenverzeichnis.com
 
Die Weihe
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hüter der Weisheit :: Die Gilde :: Hüter der Weisheit-
Gehe zu: